Förderbereiche


Gestützt auf den statutarischen Zweckbeschrieb unterstützt der Stiftungsrat die folgenden Bereiche und hat dabei diese Schwerpunkte festgelegt:

Wissenschaftliche Erforschung sowie Heilung von Nieren- und Krebskrankheiten

  • via Forschungsanstalten
  • via Spitäler mit Forschungsprojekten
  • via Aerztegruppen mit Forschungsmandaten
  • via Institutionen mit ausgewiesenem Fachwissen und Kompetenz in der Anwendung
  • Schwergewicht Schweiz, punktuell im Ausland
  • zumeist Teilbeiträge zu Projekten, an denen sich die Antragsteller selber sowie Dritte substanziell mitbeteiligen

Verbesserung von Betreuungsmethoden von Nieren- und Krebspatienten

  • durch Spitäler, Krankenhäuser, Institute mit professionellen Kenntnissen
  • durch qualifizierte Betreuungsgruppen, etc.
  • mit Gewähr auf Professionalität
  • mit Gewähr auf menschenwürdige und humane Gesamtbedingungen
  • im In- und Ausland
  • Förderung für Einzelpersonen nur in Ausnahmefällen und in Zusammenarbeit mit Arzt oder Spital resp. einer Institution oder einer Behörde


Unterstützung und Förderung von karitativen, humanitären und gesundheitsfördernden Tätigkeiten in gemeinnütziger Weise

  • via Institutionen, Organisationen
  • via Hilfswerke, Entwicklungsorganisationen
  • via Verbände mit gemeinnützigem Status
  • via - (nur in Ausnahmen) - ggf. auch Personen - nur in Kooperation mit Behörde, Spital, Arzt
  • in der Schweiz und im Ausland
  • für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und Armutsbetroffene
  • mit Gewähr auf Professionalität
  • mit Gewähr auf Nachhaltigkeit (Dauerhaftigkeit der Institutionen, Schulen, Heime, Anstalten, usw.) - und entsprechender Wirkung