Projekte


Im Bereich der Projekte geben wir Ihnen einige Beispiele von Projektförderungen In den Jahren 2019 / 2021

Bereich wissenschaftliche Erforschung sowie Heilung von Nieren- und Krebskrankheiten


Professur Genome-Biology – die ETH Zürich schuf diese neue Professur zur Stärkung ihrer weltweiten Vorreiterrolle auch im Bereich der personalisierten Medizin. Professor Dr. Jacob Corn wurde 2019 zum neuen Leiter dieser Professur im Departement Biologie gewählt. Die Nomis Foundation Zürich und die Lotte & Adolf Hotz-Sprenger Stiftung ermöglichen gemeinsam die Anschubfinanzierung dieser wegweisenden neuen Professur.
(siehe Medienmitteilung der ETH Zürich und der ETH Zürich Foundation)

Unser Beitrag: 10 Jahre je CHF 350’000

Die Immuntherapie von morgen – das Universitätsspital Zürich – führt dieses Projekt «Makrophagen» zusammen mit weiteren Forschungsinstitutionen durch. Professor Dr. Roberto Speck, Oberarzt meV, und Dr. Simon Bredl, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene des USZ beschreiben ihr Projekt wie folgt:
--> link zu PDF «Die Immuntherapie von morgen»

Beitrag: CHF 250’000

Hirnmetastasen besser behandeln – mit diesem Projekt des Comprehensive Cancer Center des Universitätsspitals Zürich startete Professor Dr. Michael Weller ein Schlüsselprojekt der Onkologie des USZ. Gemeinsam mit weiteren Forscherinnen und Forschern will er klären, welches der beste Zeitpunkt für die Bestrahlung von Hirnmetastasen ist. Das Projekt will Potentiale erforschen zur Verbesserung der Lebensqualität vieler Patientinnen und Patienten.

--> Siehe Website USZ: www.usz.ch/hirnmetastasen-besser-behandeln

Beitrag: CHF 250’000

Bereich karitative, humanitäre und gesundheitsfördernde Tätigkeiten im In- und Ausland

Simbabwe – Newlands Clinic Harare – Ruedi Lüthy Foundation – diese vom Schweizer Professor Dr. Ruedi Lüthy gegründete und noch heute massgebliche Gesundheits-Institution in Harare / Simbabwe gehört weiterhin zu unseren Förderpartnern. Die Newlands Clinic behandelt nicht nur Patientinnen und Patienten mit HIV, sondern nimmt jährliche Aus- und Fortbildungen für mehrere hundert Aertze und Pflegefachleute wahr. Wir verlängern unsere Förderpartnerschaft.
Siehe Link www.ruedi-luethy-foundation.ch

Unser Beitrag CHF 200‘000

Sekundarschulgebäude für Mädchen und Burschen in Ampil Pram Deum – Provinz Battambang, Kambodscha – die Child’s Dream Foundation baut im ländlichen Gebiet, gemeinsam mit der Bevölkerung der Gemeinde ein neues Schulhaus. Die Kostenbeteiligung der Regierung für die Entlöhnung der Lehrkräfte sowie für das Schulmaterial ist vertraglich vereinbart. Wir fördern die grossartige Arbeit der Child’s Dream Foundation zur Verbesserung der Bildungsmöglichkeiten in den Landregionen Kambodscha’s. Mehr Info dazu --> www.childsdream.org.

Unser Beitrag 2020 / USD 40’000

Aufklärungsprojekt via E-Learning «Menstruation and Sexual and Reproductive Health» – die Organisation «Global Changemakers Association» - www.global-changemakers.net – führt mit Unterstützung der Ruedi Lüthy Foundation in Simbabwe, Sambia und Malawi eine Aufklärungskampagne für Mädchen und Frauen durch. Das Ziel ist, einen bedeutenden Beitrag für die physische, psychische und sexuelle Gesundheit der noch unwissenden jungen Menschen zu leisten.

Beitrag für Phase 1: 2020 – CHF 39’000